Zahnärzte ::: Dr. Schindler · Dr. Müller und Kollegen

Dr. Schindler · Dr. Müller & Kollegen


Zahnärzte

Störungen erkennen und behandeln

Das Kiefergelenk
Schaltstelle der Körperstatik

Abbildung des Kiefergelenks aus "Gray's Anatomy" (1918).
Abbildung des Kiefergelenks aus "Gray's Anatomy" (1918)

Das Kiefergelenk spielt eine wichtige Rolle für die gesamte Statik des Körpers. Es ist Schaltstelle zwischen Wirbelsäule und Kausituation. Störkontakte in der Okklusion ("Zusammenbiss", "Kauberührung" der Zähne) sind nicht nur belastend für das Kiefergelenk, sondern können auch die Hüfte oder das Knie negativ beeinflussen. Umgekehrt kann auch ein Beckenschiefstand zu Störungen im Kausystem führen.

Deshalb ist es wichtig, ein schmerzendes oder knackendes Kiefergelenk sowie muskuläre Verspannungen ernst zu nehmen und zu behandeln. Die Behandlung erfolgt zumeist durch Schienentherapie und Wiederherstellung der Okklusion. Akupunktur und Craniosakraltherapie (Lösen und Entspannen verhärteter Gewebsstrukturen durch sanfte Körperarbeit) können unterstützend helfen.